Dommelturm ist wieder frei zugänglich

Fernblicke von der Aussichtsplattform genießen
Im Naturpark Diemelsee gibt es mehr als 10 Aussichtspunkte und -türme (z.B. Hochheideturm auf dem Ettelsberg, die Aussichtsplattform "Weiße Frau" in Rösenbeck). Der Dommelturm in Diemelsee-Ottlar verfügt dabei aber, auf Grund seiner Nähe zu den überregional bedeutenden Wanderwegen Diemelsteig und Upandsteig sowie seiner zentralen Lage im Naturpark Diemelsee, über eine besondere touristische Bedeutung.

Der Dommelturm wurde 2007 anstelle einer an Ort und Stelle vorhandenen Holzkonstruktion durch den Landkreis Waldeck-Frankenberg neu errichtet und dem Naturpark zur weiteren Nutzung (und Unterhaltung) übergeben. Im Oktober 2020 mussten wir dann leider feststellen, dass die Pfosten angefault sind und der Turm sich in einem nicht mehr verkehrssicheren Zustand befindet. Der Turm wurde gesperrt; die Sanierungsarbeiten wurden zeitnah vergeben, konnten aber wegen des langen schneereichen Winters (die Aussichtsplattform befindet sich auf einer Höhe von 750 üNN) erst vor wenigen Tagen fertiggestellt werden.

Die Leistungen sind noch nicht komplett abgerechnet, wir schätzen allerdings Kosten in einer Größenordnung von bis zu 20.000 €. Natürlich war dieser Betrag im Vorfeld nicht eingeplant; umso wichtiger ist es, dass sich der Landkreis Waldeck-Frankenberg, die Waldeckische Domanialverwaltung, die Gemeinde Diemelsee und Herr Fritz Bärenfänger (Eimelrod) für die Sanierung unseres Dommelturms an die Seite des Naturparks gestellt und uns die finanzielle Unterstützung zugesagt haben. Für den Naturpark Diemelsee alleine wäre eine Ausgabe in dieser Höhe kaum zu stemmen gewesen.

Für alle Naturpark-Besucher besteht die erfreuliche Nachricht darin, dass der Dommelturm endlich wieder ein attraktives Ziel darstellt.